Weblog   |   Impressum    |   Kontakt    |  

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Sessiondokumentation: der Projekt-Inszenator (in 8 Schritten zur perfekten Projekt-Inszenierung), Alexander Mehrein (PM Camp Berlin 2013)

Leitfrage: wie gewinne ich Unterstützter für mein Projekt?

Dazu zählen alle Maßnahmen (nicht nur bunte Bilder). Alles was dazu geeignet ist.
Zielgruppe: z.B. spätere Nutzer, Geschädigte
Was, wie soll kommuniziert werden?
Ist ein Produkt der Erfahrung. Ein Tool/Prozess. Kommunikationsziele sollen dabei gemeinsam erarbeiten werden.
Es sol, ein Bewusstsein entstehen: was will ich wie kommunizieren?!

Schritt 1: Klärung des Projektrahmens (Grundlage: The Project Square)
Ausgangspunkt, welche Maßnahmen entwickle ich:
  • Geisteshaltung (wie ist die Stimmung im Projekt)
  • Nutzen
  • Schäden
Diese Überlegungen werden zu oft zu spät angestellt.

Schritt 2: Inszierungsziele (nach SMART): z.B. alle kennen zum Kick-Off den Projektinhalt.
Dieses Thema wird oft unterschätzt.

Schritt 3: Projekt-Botschaft Ideenfindung durch Brainstorming (z.B. Name des Projekts, wesentliche Botschaften)

Schritt 4: Ideenauswahl Bewertung und Auswahl der Ideen (Zwischen den Schritt 3: Ideenfindung und Schritt 4: Ideenauswahl sollte eine zeitliche Differenz vorhanden sein.

Schritt 5: Medienauswahl (z.B. Projektname, Claim (das ganze Projekt in wenigen Worten). Prototyp, Präsentationsvorlagen (wer macht was bis wann?)

Schritt 6: Maßnahme Ideen

Schritt 7: Maßnahme festlegen

Schritt 8: Mass nahmen Planung (Bestandteile, Ressourcen etc.)


Das Ergebnis der 8 Schritte ist ein Kommunikationskonzept.